Mit den großen Hunden pinkeln und nicht aus der Reihe tanzen, die unerreichbare Traumvorstellung, das Elend der Minderheit, aber noch erniedrigender sind die geheimen Wünsche von jedem Außenseiter, der sich outet ein unbeachtetes Genie zu sein.

Um es so einfach wie möglich auszudrücken: Wir alle sind nicht dazu geschaffen ehrlich zu sein. Den Teil, den wir nutzen um unsere Gedanken, unser Wissen in Worte zu fassen, wird durch den Teil der abgespeicherten Phrasen unterdrückt. Sie werden von uns missbraucht, oft wissen wir gar nicht was wir da sagen.

Ein Beispiel, das Schule machte, war vor Jahren das Wort „geil“. Einige hier werden nun Protest einlegen und sich davon distanzieren, schon wieder gelogen. Auch das nicht ausgesprochene Wort zählt, um bei den großen Hunden mitzupinkeln.

Heute stand es in der Zeitung, die Deutschen glauben an die Liebe fürs Leben. Ja, was lieben sie denn so, die Deutschen. Eine niemals leer werdende  Brieftasche, eine Automarke, einen Urlaub ohne aufs Geld achten zu müssen, sich als vorurteilsfreien Menschen vorstellen.

Nicht auszudenken, wie verlogen jemand so jahrelang mit Liebe bedacht würde. Warum sonst gibt es immer wieder neue Meldungen über Männer und Frauen, die ihren Partner in den Tod trieben, sie waren es satt zu heucheln. Ihr letzter Ausweg, die hundertprozentige Trennung von allem was nach ihnen kommen könnte. Und Randgruppen wie die der Schisser sind nicht gesellschaftsfähig, wort wörtlich genommen. Denn sie fühlen sich durch den Schutz gezogen, wenn sie nach Jahren feststellen, dass etwas ohne ihre Anwesenheit besser läuft als sie es sich je erträumt hatten.

Randgruppen sind keine Modeerscheinung, ohne zweifel, sie haben sich selbst geschaffen. Sie finden sich sehr wichtig und sind allzeit bereit zur erneuten Aktivierung ihrer Phrasen.

Nichts ist so deprimierend wie ein verschenktes Leben ohne je ein freundliches Wort gehört zu haben. Selbst Pflanzen können bei dieser Randgruppe die Köpfe hängen lassen, obwohl sie mit Wasser und Nahrung versorgt werden, ohne Licht lebt nun mal kein Pflänzchen auf.

Integrationsresistente Empörung macht sich breit in Deutschland. Wer sich das ausgedacht hat, ist menschenscheu, lebt ständig im  Untergrund und googelt nach unbeantworteten Fragen. Ein Einzelgänger der alle Alternativen zur Individualität bestätigt.