Jugend und Wissenslücken

Posted: 29th Dezember 2011 by Mitternacht in Humor, Kopfschütteln, Satire
Tags: , ,

Kein Wunder das die jungen Mädchen immer mehr verblöden, da ist die Pille dran schuld.

Was sie alles nicht wissen ist erschreckend. Keinen Durchblick mehr bei den einfachsten Dingen.

Sie bekommen 70% Rabatt angeboten, lehnen ab und möchten lieber 2 für 1 zahlen, erschütternd. Kopfrechnen ist nicht  möglich.

Sie wissen was eine Wimpernwelle ist, aber nicht wie ein Brötchen mit Wurst belegt wird.

Was man nicht im Kopf hat, muss man im Körbchen haben. 

Wie sie ihren körperlichen Attribute zu jeder Tages- und Nachtzeit ins Rampenlicht bringen können wissen sie. Warum sie laut Schulordnung ihr iPhone im Unterricht nicht benutzen dürfen verstehen sie aber nicht. Selbständiges denken ist ihnen nicht vertraut, sie ergoogeln ihre Antworten der Schulaufgaben ohne zu wissen was sie schreiben.

Ihre Hilflosigkeit bei den ersten Anzeichen einer Erkältung im Winter endet nach 9 Monaten mit der Geburt eines Kindes, das sie trotz Pille auf unerklärbare Weise bekommen. Das sie wegen ihrem Anflug von Husten und Schnupfen zu Antibiotika gegriffen haben sind sie nicht selber schuld, ihre Eltern gaben ihnen das schon zu Kleinkinderzeiten ohne Nebenwirkungen.

Sie bezahlen mit einer Plastikkarte, wissen aber nicht wie viel Geld sie ausgegeben haben.

Freizeitgestaltung bedeutet für sie, Geld ausgeben.

Für welchen Beruf sie geeignet sind, meinen sie zu wissen. Ihre Fähigkeiten enden aber schon meist bevor sie eine zugesagte Ausbildungsstelle anfangen mit ihrer Vorstellung von Pünktlichkeit.

Sie sind verklemmter als ihre Eltern, finden diese aber total altmodisch.

Ein Friseurbesuch ist ihnen wichtiger als ein paar warme Winterschuhe zu haben.

Wenn sie es geschafft haben 18 zu werden, ohne das sie je schwanger wurden, werden sie zu Außenseitern.

Ihre Kreativität im fälschen von Ausweisen ist seit ihrem 15. Geburtstag polizeilich bekannt.

Sie verstehen nicht was Hausverbot heißt und versuchen es jede Woche immer wieder in Clubs zu kommen, in denen sie durch Alkoholmissbrauch auffällig wurden.

Sie sind der Meinung, dass es ein Gesetz über die Mitnahmepflicht von Handys gibt.

Vor ein paar Jahren waren es Blondinnenwitze, heutzutage das täglich Brot von allen.

Gute Nacht…