Ein Jahr bin ich nun, ein Hundejahr. Ich bin im Teenageralter. Meine Futtergeber sind da auch noch drin. Die sind so schnell zu durchschauen, dass es nach 2 Wochen schon zu meiner Lebensaufgabe wurde, die Trethupe zu spielen. Ich kann Tag und Nacht meine Hupe betätigen, sie versuchen nicht mir das Mäulchen zu verbieten.

Mein Anfang war ein zusammengekratztes Taschengeld, das mich auf große Fahrt brachte. Ich habe mich von Anfang an auf Auto fahren gefreut. Da kann ich wunderbar rumtoben während der Fahrt. Ich liebe Auto fahren. Auto bedeutet für mich: Ich bin nicht allein. Das bin ich von morgens bis zum Nachmittag. Ich bin da sehr genügsam. Habe wenig Kontakt zu anderen, aber was ich bisher mitbekommen habe, gibt es auch ein Hundeparadies mit Rundumservice. Warum mir der nicht auch zusteht, habe ich noch nicht herausgefunden.

Den Service Aufmerksamkeit habe ich mir so zu Herzen genommen, dass ich nie davon genug bekommen kann. Weil ich so niedlich aussehe, lange Beine sind mir gewachsen, Knopfaugen und ein kleiner Hintern, versuche ich jede Stunde meiner Futtergebern zu einem Event erstrahlen zu lassen. Die merken nicht was für eine Nervensäge ich bin, die loben mich für jede Meldung, bei Tag und bei Nacht.

Ich bin der Chef im Haus, der Wachhund mit leichter Beute. Mich stört es nicht, dass ich tagsüber meinen Schlaf nachhole. Nachts bin ich wachsam, tagsüber auch, nur gibt mir niemand Rückmeldung für meinen Dienst. Das hole ich nach, sobald jemand wieder da ist. Dann gibst Hände, die mir die Leine halten. Mir der bin ich nicht verbunden, die mag ich nicht, denn die stört nur wenn ich auf die Strasse laufe, mein Revier.

Wochenende wird es immer besonders schön, dann ist immer jemand da. Ich kann meine Hupe schulen und mir neue Worte anhören, die ich zwar nicht verstehe, aber mir zeigen wie sehr ich die beschäftige. „Sei ruhig, ich hab das letzte Wort“ und „Halt die Fresse“ mag ich, dann sehe ich hochrote Köpfe, das sieht für mich wie ein langer Spaziergang aus, auf den warte ich bis heute.

Leute, ich mach das noch lange mit. Meine Gene sind unverwüstlich. Meine Futtergeber saublöd, aber sehr folgsam. Ich habe in meinem Rudel die perfekte Friseur, da kann keiner mithalten. Meine Hupe ist zwar nicht laut, aber sehr lang zu hören. Mich gibt es nur ein mal, das reicht mir.

Kein Kommentar!