Husten, Schnupfen, Halsweh und Kopfschmerzen, das waren die Erkrankungen der Vergangenheit. Der Gang in die Apotheke war nicht immer notwendig, beruhigt die Kränkelnden aber sehr.

Heute fühlen sich die Menschen nicht wohl, wenn ihr Handy krank ist. Einen Moment nicht aufgepasst und schon wird daraus eine Krankheit ohne Namen. Vom Auto überfahren, in den Kochtopf gefallen, mit der Hose in der Waschmaschine gewaschen, aus  der Jacke auf Asphalt, alles schwere Erkrankungen mit großeren Stimmungsschwankungen.

Wie fühlt sich so ein Mensch, dem ein intaktes Handy wichtig ist. Mein Freund, das Handy, ohne geht man nicht vor die Tür.  Mit Handy fühlt man sich wichtig  und  unentbehrlich. Im Supermarkt an der Kasse, im Auto  auf dem Weg zur Arbeit,  selbst im Wartezimmer beim Arzt, es kann überall signalisieren wie wichtig man ist. Dem Angerufenen ist es egal wie genervt er angeschaut wird. Er nimmt an und die anderen dürfen sich seine Antworten anhören.  Wie wichtig das klingt, wenn da das neuste Model blitze blank am Ohr hängt.

Welche Schmerzen diese Menschen haben, wenn ihr Handy durch sie verursacht, krank ist, weiß nur der Reparaturdienst. Glückliche Augen nehmen ihr mehr oder weniger wieder genesenes Handy entgegen. Sie zahlen dafür jeden Preis, Hauptsache sie haben es wieder. Kein Weg ist zu weit, kein Ersatzteil zu teuer, keine Erklärung zu dem Krankheitsfall zu peinlich, alles nur für ein nerviges Telefon, das nie mein Wegbegleiter werden wird.